Digitale Prozessabbildung – Schaffe Freiraum für das Wesentliche

Baukoordinator steht vor neu gebautem Haus und prüft mit der digitalen Prozessabbildung die Ergebnisse.

Passend zum neuen Monat ist auch unsere neue Informationsseite zur Serie »Digitalisierung von Bauvorhaben mit Vaira« startbereit. Die bereits fünfte Infoseite zur Serie ist wieder einmal gespickt mit hilfreichen Informationen. Diesmal steht das spannende Monatsthema digitale Prozessabbildung im Mittelpunkt.

Die Grundidee – Was ist digitale Prozessabbildung und wozu brauche ich sie?

Vielleicht fragst du dich jetzt, wozu du Prozesse digital abbilden solltest und um welche Prozesse es dabei eigentlich geht. Ein Bauvorhaben ist schließlich ein umfangreiches Vorhaben, das aus vielen Teilschritten besteht. Dabei sind immer verschiedene Abteilungen involviert, die auch im Hintergrund wertvolle Arbeit leisten. Jede Abteilung arbeitet dabei für sich. Wenn ein Schritt abgeschlossen ist, kann der nächste beginnen. Durch Vairas digitale Prozessabbildung wird diese Fragmentierung aufgehoben. Alle Abteilungen und Akteure werden so zu Kooperationspartnern in einem geschlossenen Kreislauf – ganz ohne Kommunikationsbarrieren oder Informationslücken.

Hände die einen Kreis bilden. Veranschaulichung des Teamworks durch die Nutzung von Vaira.
Digitale Prozessabbildung – ein runder Prozess lebt von der Arbeit Hand in Hand

Klassischer Ablauf bei der Prozessabbildung

Der Prozess beginnt, indem nach der Annahme die Planung eines Auftrags durch die Verwaltungs- und Planungsabteilung durchgeführt wird. Diese sorgt dafür, dass alle notwendigen Kundeninformationen vorliegen. Sie organisiert relevante Aspekte wie die Materialplanung, Personalplanung, Zeitplanung oder die Kostenplanung. Als Grundlage für die Baudokumentation werden notwendige Formulare aus dem System heraus vorbereitet und ausgedruckt. Steht das Konzept und sind alle terminlichen Absprachen getroffen, werden, je nach individuellem Fall, externe Bauunternehmen oder eigene Kolonnen mit der Bauausführung beauftragt. Papierformulare müssen ausgetauscht werden und der nächste Prozessschritt, die Baudurchführung, kann beginnen. Auch hier verrichten die beteiligten Akteure ihre Arbeit und reichen nach Abschluss alle Formulare mit den generierten Daten wieder bei der Planungs- und Verwaltungsabteilung bzw. der Fortführung ein. Ab diesem Punkt finden dann nacheinander weitere, in sich geschlossene Prozessschritte, wie die Prüfung oder die Abnahme der Bauleistung inklusive aller Abrechnungs- oder Datentransferleistungen, statt.

Ein Laptop, auf dem die digitale Prozessabbildung im Vaira Office zu sehen ist.
Im Vaira Office kannst du über unsere dynamische Workflow-Engine Prozesse einfach zusammenklicken.

Nachteile der klassischen Prozessabbildung

Dieses kaskadenartige, aufeinander aufbauende Vorgehen bringt einige Nachteile mit sich. Durch den analogen Datentransfer zwischen den Prozessschritten entstehen lange Liegezeiten, die den Prozessabschluss massiv verzögern können. Mangelnde Kommunikationsmöglichkeiten und Absprachen zwischen den Abteilungen sorgen immer wieder für Unklarheiten und Fehler, die oft erst in der Prüfungsphase auffallen und aufwendig behoben werden müssen. Dabei entstehen in manchen Fällen aufgrund von nachträglichen Schätzungen oder Rekonstruktionen Datenlücken oder fehlerhafte Daten. Auch bei der Disposition gibt es durch den analogen Transfer und durch analoge Kommunikationswege häufig Probleme. Fällt bspw. eine Baukolonne aus, wirkt sich dies auf alle Folgeprozesse aus. Erneut ist das Risiko von massiven Verzögerungen im gesamten Bauprozess akut, was in Unzufriedenheit bei allen Beteiligen und ineffizientem Zeit- und Kostenmanagement bei den Unternehmen resultiert.

Comicgrafik auf der eine Frau ein Zahnrad anschiebt um ein anderes zu aktivieren. Symbolisiert, dass Arbeiten ohne die digitale Prozessabbildung.
Mit Vaira entwirfst du deinen Prozess und stößt ihn dann nur noch an. Alle Rädchen laufen automatisch.

Die digitale Prozessabbildung mit Vaira

Vairas digitale Prozessabbildung führt all diese in sich geschlossenen Teilprozesse zu einem großen Prozess zusammen. Beteiligte Akteure und erzeugte Daten sind dabei durch individuelles Benutzer- und Rollenmanagement, Datenübertragung in Echtzeit, Kommunikationsmöglichkeiten in jeder Phase des Bauprozesses und die individuelle Prozessabbildung miteinander verbunden. Vaira webt ein sicheres und robustes Kommunikations- und Prozessnetz zwischen Unternehmen, Akteuren und Daten. Die technische Basis für alle Prozesse stellt das Vaira Office als zentrale Plattform in Kombination mit der Vaira Smartphone-App als Universal-Werkzeug für die beteiligten Akteure vor Ort dar.

Digitale Prozessabbildung – Bauklötze symbolisieren aufeinanderfolgende Schritte
Nur im guten Zusammenspiel schaffen einzelne Bausteine einen soliden Prozessablauf.

Der gesamte Prozess wird am Computer vorgeplant. Material, Personal, anstehende Aufgaben und alle weiteren Aspekte werden anschließend direkt digital disponiert. Änderungen sind im laufenden Prozess immer möglich. Spontane Anpassungen des Ablaufs und der Zeit- oder Materialplanung werden so umsetzbar. Disponierte Formulare und Aufgaben können mit dem Smartphone vor Ort abgerufen werden. Jeder sieht so nur die Prozessschritte und Aufgaben, die für die Ausführung seines individuellen Auftrags notwendig sind. Auch über Unternehmensgrenzen hinweg kannst du deine Vorgänge disponieren und damit bestehende Silo-Strukturen aufbrechen.

Das Need-to-Know-Prinzip und weitere hilfreiche Features

Das Need-to-Know-Prinzip wird durch das individuelle Benutzer- und Rollenmanagement möglich. Mit dem Smartphone werden auf der Baustelle alle Dokumentationsaufgaben – wie das Ausfüllen von Materiallisten oder die Erstellung des Begehungsprotokolls – durchgeführt. Auch praktische Arbeiten wie die Vermessung von Rohren, Leitungen oder Flächen werden mit dem Smartphone durchgeführt und in Echtzeit auf die Prozessplattform übertragen. Die Daten stehen den Kollegen im Büro schon während des laufenden Bauprozesses zur Verfügung und können direkt geprüft und weiterverarbeitet werden. Sind Absprachen notwendig, ist dies kein Problem. Die integrierte Chatfunktion gewährleistet eine abteilungsübergreifende spontane Kommunikation. Auch die Disposition im laufenden Prozess wird sowohl für die Planungsabteilung als auch für Kolonnenführer massiv vereinfacht. Über das Dashboard behält man alle wichtigen Parameter tagesaktuell im Blick und kann bei Bedarf umsteuern.

Baukoordinator steht vor neu gebautem Haus und prüft mit der digitalen Prozessabbildung die Ergebnisse.
Alles in deiner Hand – im Büro und auf der Baustelle.

Aus vielen kleinen in sich geschlossenen Teilprozessen wird so ein großer Prozess, bei dem alle Beteiligten und Daten digital vernetzt sind. Dieses Vorgehen sorgt für eine massive Effizienzsteigerung, es erhöht die Qualität des Bauergebnisses und lässt paralleles Arbeiten zur Norm werden. Auch die Datensicherheit wird so gesteigert. Selbst bei Verlust des Smartphones sind alle Daten vor fremden Zugriffen geschützt und zentral gesichert.

Aufbau der Infoseite zur digitalen Prozessabbildung

Die neue Infoseite ist so aufgebaut, dass du dich von Anfang an gut zurecht findest. Neben einem Einstieg in das Thema findest du hier in erster Linie Informationen zu den einzelnen Features, welche die digitale Prozessabbildung mit Vaira möglich machen. Wir erklären dir die einzelnen Aspekte wie das Berechtigungs- und Rollenmanagement oder die Datenübertragung in Echtzeit im Detail und machen zusätzlich visuell anschaulich, wie eine geschlossene digitale Prozessabbildung mit Vaira aussieht.

Setz dich mit uns in Verbindung!

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, tiefer in das Thema einzusteigen. Damit ist der erste Schritt bereits getan. Für weitere Informationen besuch unsere neue Infoseite . Nutz auch eine unserer zahlreichen Kommunikationsmöglichkeiten wie unsere Social Media Kanäle auf Facebook und LinkedIn, die klassischen Kommunikationswege wie Telefon oder E-Mail oder buch dir einfach einen persönlichen Termin bei unserem Vertriebsteam, welches kostenfrei und unverbindlich auf deine individuellen Fragen eingeht.

Vaira verbindet dich sowohl innerhalb deines Unternehmens als auch allgemein mit der digitalen neuen Arbeitsrealität und bringt dir so mehr Effizienz, weniger Kosten und eine große Zeitersparnis. Lass dir die Chance nicht entgehen. Vaira geht’s!

Asset Management – hochwertige Bauteildoku mit Vaira als Grundlage

Titelbild für das Vaira Monatsthema Digitales Asset Management

Diesen Monat präsentieren wir euch im Zuge der Serie »Digitalisierung von Bauvorhaben mit Vaira« das Thema Asset Management. Ein Bauvorhaben auszuführen ist die eine Sache. Im Hintergrund sind jedoch auch die Vorbereitung und die dauerhafte Wartung von Leitungen zentraler Bestandteil jedes Bauvorgangs. Ein wichtiges Element dabei ist das Asset Management. Vaira kann dir dazu insbesondere bei der Dokumentation helfen und die Qualität der erhobenen Daten drastisch steigern. Das ermöglicht bessere Prognosen, schnellere Zugriffe auf deine Baudaten und verhindert Dokumentationsfehler.

Was muss dokumentiert werden und warum?

Zur Nachvollziehbarkeit, für Abrechnungsprozesse und für das Ressourcenmanagement von Unternehmen ist es wichtig, nicht nur festzuhalten, welche Materialien eingesetzt wurden. Zusätzlich müssen Eigenschaften der verwendeten Bauteile wie Material, Art und Länge der verlegten Leitungen, Dimensionierungen sowie Chargennummern dokumentiert werden. Auch ist es wichtig, die Daten in einen Zusammenhang zu bringen. Für Folgeprozesse wie Reparaturarbeiten ist es essenziell zu wissen, wo bspw. welches Rohr verlegt wurde, wie lang es ist und welche Muffen bei der Installation verwendet wurden. Alle diese Informationen und Daten dienen dem Asset Management.

Zwei Bauarbeiter verlegen Rohre, die sie anschließend mit Vaira dokumentieren werden.
Vor der Dokumentation mit Vaira gehen die Monteure ihrer Hauptaufgabe nach: dem Bauen.

Wie funktioniert das traditionelle Asset Management?

Traditionell findet die Materialdatenerfassung händisch durch die Bauarbeiter vor Ort statt. Daten müssen während oder nach dem Bauprozess aufwändig in dafür vorgesehene Papierformulare eingetragen werden. Zu diesem Zweck stehen extra dafür vorbereitete Papierlisten und -formulare zu Verfügung. Durch Ankreuzen von Kategorien wie bspw. verbauten Leitungstypen und durch handschriftliche Ergänzungen werden Daten erfasst. Die ebenfalls händisch angefertigten Messskizzen werden durch errechnete und erzeugte Daten ergänzt. Zusätzlich werden in der Regel die Rohrlängen, die Stückzahl von verwendeten Bauteilen und viele weitere Informationen notiert.

Ein Bauarbeiter an einer Reihe von Kartons. Er hält ein Klemmbrett in der Hand und dokumentiert altmodisch Bauteildaten für das Asset Management.
Damals noch mit Klemmbrett auf Papier, heute digital mit Vaira: Bauteildokumentation für das Asset Management.

Die Erfassung sowie die Reinzeichnung der Vermessung geschehen entweder direkt während des Bauprozesses oder sogar erst nach Feierabend. Nach Abschluss des Bauvorhabens müssen alle Papierformulare eingesammelt werden, um sie der Verwaltung zur weiteren Verarbeitung und Archivierung zukommen zu lassen. Da Menschen Fehler machen, sind falsche oder fehlende Angaben trotz Berufserfahrung und Sorgfalt vorprogrammiert. Dies fällt oftmals erst nach Zusammentragen aller Dokumente in der Verwaltungsabteilung des Unternehmens auf. Fehlende Materialdaten können nachträglich häufig nicht mehr erfasst werden und müssen dann durch einen Abgleich mit den Planungsdaten oder durch Schätzungen und Vermutungen generiert werden.

Wie hilft Vaira beim digitalen Asset Management?

Vaira macht endlich Schluss mit umständlichen Dokumentationsprozessen und ungenauen Materialdaten! Mit uns musst du die Materialdatenerfassung nicht mehr händisch mit Zettel und Stift durchführen. Wir haben uns das Ziel gesetzt, sämtliche Schritte des Bauprozesses und der Dokumentation zu digitalisieren, um dir die Arbeit zu erleichtern.

Das Ergebnis ist eine Bauteildokumentation, welche vollumfängliche lückenlose Daten liefert, die intuitiv mit dem Smartphone generiert werden. Dies bedeutet auch, dass sich einige deiner Arbeitsabläufe verändern werden. Veränderung bedeutet in diesem Fall Fortschritt und resultiert in einer massiven Arbeitserleichterung für Bauarbeiter und Sachbearbeiter, dem Einsparen von Ressourcen wie Material, Zeit, Personal und somit auch Kosten. Gleichzeitig erhältst du vollständige, rechtssichere Daten ohne lückenhafte Angaben oder Zahlendreher.

Ein Schreibtisch mit einem Laptop, einigen Papierrollen und einem Miniatur-Ein-Familien-Haus
Nur eine hochwertige Datengrundlage ermöglicht ein verlässliches Asset Management und vermeidet Frust im Büro.

Wie auch bei der manuellen Materialdatenerfassung werden dazu alle notwendigen Formulare vorkonfiguriert. Der größte Unterschied? Es geschieht ausschließlich digital. Durch das individuelle Nutzer- und Rollenmanagement stehen jedem Arbeiter genau die Dokumente und Informationen auf dem Smartphone oder Tablet zur Verfügung, die er benötigt. Materiallisten werden mit ein paar Klicks bestückt und Materialdaten erfasst. Das Scannen von QR- und Barcodes erleichtert die Dokumentation drastisch. Vermessungen werden digital mit der AR-Vermessungstechnologie durchgeführt.

Das Geniale dabei: zahlreiche Vermessungsdaten, wie die Länge der Rohre und Leitungen, werden automatisch generiert und der Aufnahmeskizze beigefügt. Weitere Materialdaten wie der Leitungstyp, die Stückzahl oder die Chargennummer werden durch ein paar Klicks hinzugefügt. Das System überprüft, ob die Angaben vollständig sind und überträgt diese in Echtzeit auf die Prozessplattform von Vaira. So stehen den Verwaltungsmitarbeitern bereits während des Bauprozesses alle Daten zur Verfügung, wodurch paralleles Arbeiten sowie Zwischenprüfungen zur Fehlerminimierung möglich werden. Nach Abschluss des Bauvorhabens stehen schließlich alle erfassten Materialdaten aller beteiligten Arbeiter ohne weiteres Zutun automatisch zur Verfügung und stellen einen wichtigen Teil der digitalen Bauakte dar.

Zwei Bauarbeiter auf einer Baustelle, einer hält ein Tablet in der Hand, auf dem er seinem Kollegen das Asset Management mit Vaira zeigt.
Digitale Materialdatenerfassung mit Vaira nimmt Arbeit ab und sorgt für qualitativ hochwertige und vollständige Daten für das Asset Management.

Aufbau der neuen Informationsseite zum Asset Management

Die neue Informationsseite zum Asset Management ist ähnlich aufgebaut wie die vorherigen Informationsseiten der Serie „Digitalisierung von Bauvorhaben mit Vaira”. Nach einer einführenden Erklärung wirst du durch die einzelnen Schritte geführt, die notwendig sind, um einen Bauprozess auszuführen und dabei die Materialdaten digital zu erfassen. Zusätzlich sind involvierte Personen im Unternehmen, notwendige Arbeitsschritte und nützliche Vaira Features, die dieses Vorgehen ermöglichen, aufgelistet. Abgerundet wird das Ganze durch einen Beispielcase, der die Vorteile des Zusammenführens von verschiedenen Daten verdeutlicht.

Digitales Asset Management mit Vaira – starte jetzt durch!

Nun hast du alle Informationen, die du brauchst, um eine Idee von unserem digitalen Ansatz des Asset Managements mit Vaira zu bekommen. Besuche die Informationsseite zum Asset Management, um weitere Informationen zu erhalten. Greif zum Hörer und informiere dich persönlich bei uns oder nutze einen unserer zahlreichen anderen Kommunikationskanäle. Unser Team steht dir für Rückfragen und die Erörterung deines Bedarfs gerne zur Verfügung. stehen dir offen und unsere Mitarbeiter warten bereits darauf, mit dir zusammen Lösungen zu entwickeln. Gemeinsam führen wir dein Unternehmen in die digitale Transformation, optimieren deine Prozesse und sparen dabei auch noch Kosten für dich ein. Viel Spaß mit der Informationsseite, bis bald – und Vaira geht’s!

Vermessung mit dem Smartphone – mehr Qualität bei weniger Kosten

Die Vermessung mit dem Smartphone mit Vaira auf der Baustelle – einfach, intuitiv und schnell.

Spannende Neuigkeiten aus dem Hause Vaira. In unserer Serie »Digitalisierung von Bauvorhaben mit Vaira« beschäftigen wir uns jeden Monat mit einem anderen Thema, welches eine große Relevanz für Versorger und Bauunternehmen hat, die ihre Strukturen und Arbeitsabläufe digitalisieren, automatisieren und modernisieren. Digitale Transformation ist hier das Schlagwort, um eigene Arbeitsabläufe sinnvoll in die digitale Welt zu übertragen.

Also weg mit dem labberigen Bandmaß und her mit den digitalen Werkzeugen! Das Thema, welches wir diesen Monat für dich unter die Lupe nehmen, ist die digitale Vermessung.

Vermessung – Relevanz und manuelle Prozesse

Vermessungsvorgänge, egal ob diese Flächen, Grabungen, Rohre, Leitungen oder andere baurelevante Bereiche betreffen, sind elementar. Sie sorgen im Rahmen der Dokumentation für eine Netzsicherheit und -nachvollziehbarkeit. Damit sind sie eine Grundlage für Leitungs- und Planauskünfte sowie alle zukünftigen Baumaßnahmen. Über viele Jahrzehnte hinweg wurden Vermessungen analog mit Zollstock und Bandmaß vorgenommen. Vermessungsskizzen wurden und werden noch heute per Hand gezeichnet und Vermessungsdaten, oft noch nach Feierabend, durch Bauarbeiter reingezeichnet und in die Bauakte übertragen.

Dieses Vorgehen war lange der Standard. Dennoch sind auch die Probleme, die es mit sich bringt, ebenso lange bekannt. Ungenaue Vermessungsdaten aufgrund von durchhängenden Maßbändern, Zahlendrehern beim Übertragen von Messdaten oder unleserliche Handschriften sind nur einige Gründe für teils fehlerhafte oder unvollständige Lagedokumentationen, langwierige Prozesse und überflüssigen Arbeitsaufwand.

Zwei Männer und eine Frau, die auf einer Baustelle mit einer Papierbauakte arbeiten.
Analoge Vermessung vor Ort – Papier und Bandmaß sind hier lange Zeit der Standard gewesen.

Digitale Vermessung – Der Wandel der Zeit

Wie in allen Bereichen hat auch die Vermessung in den letzten Jahren rasante Fortschritte gemacht. Neben dem fehleranfälligen Bandmaß und dem komplexen Tachymeter haben sich digitale Zwischenlösungen etabliert, die günstig und hochwertig vermessen können. Eine Beschäftigung mit dem Thema lohnt sich also!

Die Digitalisierung von Vermessungen auf dem Bau löst viele der bisherigen Probleme auf einen Schlag. Die Präzision wird erheblich gesteigert, die Vollständigkeit der Daten wird durch clevere digitale Eingabehilfen sichergestellt, Prozesse werden massiv beschleunigt und somit sinkt der Arbeitsaufwand für die Bauarbeiter. Diese haben so wesentlich mehr Zeit für die tatsächliche Auftragsausführung. Zuletzt resultiert der Wandel, weg von der manuellen und hin zur digitalen Vermessung, in massiven Einsparungen für Unternehmen jeglicher Art. Warum sollte bereits vorhandene Technik also nicht auch von dir eingesetzt werden, um Prozesse weiter zu optimieren?

Aber ein Schritt nach dem anderen. Für die digitale Vermessung mit Vaira brauchst du nur Zugang zu einem PC oder ein Smartphone. Das war’s! Klingt fast schon zu einfach? Das ist auch unser Ziel. Vaira soll dir Arbeit abnehmen und keine Extra-Arbeit produzieren. Es ist kaum zu glauben, was mit technischen Geräten, die du sowieso bereits besitzt und mit dir herumträgst, möglich ist. Unsere AR-Vermessungstechnologie ist schneller als das Bandmaß, günstiger und intuitiver als Lasermessgeräte und bietet trotzdem regelkonforme Genauigkeit bei der Vermessung – noch nie hast du hochwertigere Datensätze erhalten!

Ein Mann auf einer Baustelle, der mit seinem Smartphone arbeitet.
Mit dem Smartphone kann die Arbeit auf der Baustelle drastisch vereinfacht werden.

Die neue Informationsseite zur digitalen Vermessung

Wie die Vermessung mit Vaira genau funktioniert, erklären wir dir auf einer extra dafür konzipierten Informationsseite. Dort wird der gesamte Prozess Schritt für Schritt – von der Auftragsplanung, über die Durchführung, bis hin zur Archivierung und Auswertung von Messdaten und -skizzen – aufgezeigt. Die analoge und die digitale Herangehensweise werden dabei wieder gegenübergestellt. Wir haben zu jedem Prozessschritt die betroffenen Akteure aufgelistet. Außerdem findest du dort jeweils eine Zusammenfassung der notwendigen Arbeiten sowie nützliche Vaira-Features für deren Bearbeitung. Unabhängig davon, ob du dich bereits in die Thematik eingearbeitet hast oder frisch an die Sache herangehst – es sollte keine Frage offen bleiben. Falls doch, steht dir unser Vertriebsteam gerne jederzeit zur Verfügung.

Screenshot der Vaira Informationsseite zur Vermessung mit dem Smartphone.
Auf unserer neuen Informationsseite findest du einen Einblick in die Vermessung mit Vaira.

Was macht die digitale Vermessung mit Vaira so besonders?

Vorteile durch die digitale AR-Vermessung gegenüber manuellen Prozessen ergeben sich in nahezu jeder Hinsicht. Dadurch, dass die handschriftliche Dokumentation der Vermessung wegfällt, werden Ressourcen und auch Nerven der Ausführenden erheblich geschont. Die Messdaten und -skizzen stehen allen Beteiligten in Echtzeit über die Prozessplattform zur Verfügung. Die Datensicherheit und die Vollständigkeit der Daten kann durch automatische Protokollierung und nachhaltige Archivierung aller Daten massiv verbessert werden. Neben den eigentlichen Messdaten werden zusätzlich Informationen wie Uhrzeit und Datum der Ausführung, ausführende Person, Phone-ID, App-Version und mehr automatisch protokolliert.

Smartphone über einem Baugraben, das die Vermessung mit Vaira zeigt. Daneben steht als Text: "Kein Klettern. Kein Banmaß. Kein Tachymeter. Entspannt und hochwertig mit Vaira per Smartphone vermessen."
Leitungsdokumentation ohne viel Geraffel: dein Smartphone nimmt dir die Arbeit ab!

Mit Vaira kannst du Einzel- und Mehrspartenanschlüsse gleichzeitig mit der Topographie aufnehmen. Du kannst Aufträge im Voraus planen und vor Ort bearbeiten oder ad-hoc auf der Baustelle für spontane Vermessungen erstellen. Vaira gibt dir für jedes Anliegen die passende Vermessungsmöglichkeit an die Hand. Derzeit bieten wir mit Augmented-Reality-, Laser- und GNSS-Vermessungen drei Methoden an. Mehr zu den einzelnen Methoden präsentieren wir dir in einem zukünftigen Artikel. Abonniere unseren monatlichen Newsletter, um nichts mehr zu verpassen!

Da Bauaufträge und somit auch erforderliche Handlungsschritte stark variieren können, ist Vaira so konzipiert, dass die Planung ganz individuell auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden kann. Wir möchten dir keine starren Handlungsschritte vorgeben, sondern möglichst viele Freiheiten schaffen, damit du deine Prozesse selbst gestalten kannst. Ganz so, wie du sie brauchst.

Eine Frau, die eine alte Bauakte unter ihrem Arm geklemmt hat und glücklich auf ihr Smartphone guckt.
Mit Vaira kann die Bauakte ab jetzt zuhause bleiben. Alles, was du brauchst, hast du auf deinem Smartphone – inklusive der digitalen Vermessung mit dem Smartphone.

Digitale Skizze statt Reinzeichnung

Das Ergebnis eines Vermessungsprozesses mit Vaira umfasst eine interaktive Skizze, in der Objekte verschiedenfarbig dargestellt werden können. Dies macht das Vermessen von Mehrspartenanschlüssen und andere komplexe Vermessungen möglich. Objekte können individuell ein- und ausgeblendet und Bauteile können innerhalb der Skizze verortet werden. Die Zoom-Funktion garantiert eine gute Übersicht. Mit der Exportfunktion können generierte Skizzen in andere Datenformate exportiert werden.

Ein neues Level der Nachvollziehbarkeit

Neben der eigentlichen Messskizze wird zu jedem gesetzten Messpunkt ein Foto generiert und der digitalen Bauakte beigefügt. Dies ist besonders hilfreich, um die Gegebenheiten vor Ort auch nachträglich noch nachvollziehen zu können. Zusätzlich sorgen eine Koordinatenliste sowie weitere automatisch protokollierte Informationen dafür, dass sämtliche Vorgänge zu jeder Zeit nachvollzogen und datensicher, auch zur Abwicklung von Folgeprozessen, archiviert werden können.

Nicht nur am Smartphone kannst du dir die Ergebnisse der Vermessung bequem ansehen: das Vaira Office bietet dir eine interaktive Skizze, Koordinaten, Fotonachweise zur Vermessung und mehr.

Ohne Aufwand schnell vermessen

Der Messvorgang selbst ist durch den adaptiven Pointer und das integrierte automatische Snapping auf Punkte oder Linien, die von Vaira erzeugt wurden, kinderleicht. Bereits während der Vermessungen werden Längendistanzen von Teilstücken sowie der gesamten zusammenhängenden Leitung angezeigt. Neben Leitungen können auch Punkte, Flächen und sogar Volumen vermessen werden. Flächen werden in der Skizze anschließend als Polygone dargestellt. Die verschiedenen Farben, die während der Vermessung gewählt werden können, helfen auch nachträglich bei der Unterscheidung von vermessenen Objekten. Durch die Farbauswahl lassen sich in der gleichen Vermessung auch unterschiedliche Leitungen synchron vermessen. Die Messpunkte können während des Messvorgangs auch nach dem Platzieren noch verschoben werden. Im Anschluss an die Vermessung können den Punkten außerdem weitere Zusatzinformationen wie Zusatzfotos, Bauteile oder andere Sachdaten hinterlegt werden.

Jetzt Kontakt aufnehmen und mehr erfahren!

Die digitale Vermessung hat gegenüber bisherigen analogen Prozessen massive Vorteile in jeder Hinsicht auch für dein Unternehmen. Besuche unsere Informationsseite, um dich weiter über das Thema zu informieren. Du möchtest mehr erfahren oder Vaira nutzen? Kontaktiere uns einfach über einen Kanal deiner Wahl, um dich mit uns in Verbindung zu setzen.

Unser Team steht bereit, um mit dir zusammen daran zu arbeiten dein Unternehmen noch effizienter und moderner aufzustellen.

Der digitale Monteur – Vaira referiert bei IRO-Online-Seminar 2022

Der digitale Monteur – Max Erdmann präsentiert für Vaira beim IRO Online-Event

Die Digitalisierung schreitet in sämtlichen Gesellschafts- und Arbeitsbereichen immer weiter voran. Dabei macht sie auch nicht vor Industrie und Wirtschaft halt. Die Pandemiesituation sorgt noch immer dafür, dass viele Präsenzveranstaltungen und Messen abgesagt werden müssen. Inspiration, neuer Input und der Vernetzungscharakter bleiben dadurch häufig auf der Strecke.

Institut für Rohrleitungsbau ruft zum Digitalevent

In der heutigen Zeit ist es deshalb umso wichtiger, sich von Hindernissen nicht bremsen zu lassen und neue Herausforderungen auch als Chance für Veränderung zu sehen. Das Institut für Rohrleitungsbau an der Fachhochschule Oldenburg e.V. hat sich diesem Motto angenommen und das Online-Seminar Digitalisierung 2022 ins Leben gerufen. Das digitale Event fand am 16.03.2022 statt. Die Hauptthemen der Veranstaltung waren dabei »Digitalisierung im Asset Management für Effizienz und Nachhaltigkeit« sowie »Digitalisierung im Leitungsbau«.

Digitale Vermessung und digitaler Monteur

Spannende Referentinnen und Referenten aus den Bereichen Rohrleitungsbau, Industrie und Wirtschaft, mit Fokus auf die Digitalisierung, waren zum Vortragen eingeladen. Unser Geschäftsführer Max Erdmann hat zusammen mit Dipl.-Ing. Thomas Spoede von der BTC Business Technology Consulting AG Oldenburg zum Thema »Vermessung mit Smartphone-App und der digitale Monteur – ein vollständig digitaler Prozess?« referiert. Das enorme Interesse der Teilnehmenden und die zahlreichen Fragen zeigten uns einmal mehr, wie gefragt Digitalisierung in der Baubranche ist. Der Leitungsgraben wird zunehmend digitaler und das Bauteilmanagement, sowie die Vermessung werden durch innovative Lösungen zukunftstauglicher und effizienter.

Mehr zu Vaira erfahren

Ein besonderer Dank geht an die Veranstalter des Events, sowie an die zahlreichen Interessenten, Zuhörer und Fragensteller. Falls auch du noch Fragen hast oder tiefer in das Thema einsteigen willst, nutz die Gelegenheit, besuch uns bei unserer offenen Sprechstunde am 07.04.2022 oder buch dir einen kostenlosen virtuellen Demo-Termin. Für alles weitere steht dir unser engagiertes Vertriebsteam zur Verfügung!

Lass uns gemeinsam in eine nachhaltige, effiziente und digitale Zukunft starten! :rocket:

Digitale Bauakte – intuitiv, schnell und qualitätsgesichert mit Vaira

Digitale Bauakte im Einsatz: das Vaira Office und die Vaira App ermöglichen für alle Beteiligten eine angenehme und produktive Arbeit.

Wie du sicher mitbekommen hast, haben wir letzten Monat mit unserer Themenserie „Digitalisierung von Bauvorhaben mit Vaira” begonnen. Den Februar haben wir dem digitalen Hausanschluss gewidmet. Als logische Ergänzung geht es nun, im März, mit einem inhaltlich daran anknüpfenden Thema weiter, welches ebenso dein Interesse wecken wird: die Digitale Bauakte. Um dir alle Informationen bereitzustellen und um mit dir in die Welt der modernen Dokumentations-Technologie einzutauchen, haben wir für diesen Zweck eine ganz eigene Seite erstellt.

Probleme mit der herkömmlichen Bauakte

Die Bauakte ist seit jeher Bestandteil eines jeden Bauprozesses. Sie ist ein wichtiges Dokumentationswerkzeug, auf dessen Basis der gesamte Bauprozess jederzeit und vollumfänglich nachvollzogen werden kann. Damals wie heute fallen dadurch für Bauunternehmen, oft nach Feierabend, aufwändige zusätzliche Arbeiten an. Es kommt durch manuelle Übertragungswege, menschliche Fehler und zeitliche Verzögerungen dennoch oft zu fehlenden oder unsachgemäßen Angaben.

Foto aus einem Büro. Eine Frau sitzt an einem Schreibtisch voller Papierdokumente und Aktenordner.
Viel Papier auf der Baustelle und im Büro: das sorgt für Mehrbelastung für alle Beteiligten.

Vorteile durch die Digitale Bauakte

Nahezu alle gesellschaftlich relevanten Bereiche werden heutzutage mit Digitalisierungsprozessen in Verbindung gebracht. Auf dem Bau bist du aber immernoch auf Stift, Papier und Klemmbrett angewiesen. Erstellte Dokumente werden später aufwändig abgetippt und in digitale Systeme übertragen. Vaira sorgt dafür, dass mit dem Papierkram endlich Schluss ist und auch die Baubranche einen weiteren Schritt in Richtung Modernisierung und Zukunftstauglichkeit gehen kann. Erheblich schnellere und präzisere Dokumentationsprozesse, die mit wesentlich geringerem Aufwand und Ressourceneinsatz einhergehen, sind der Mehrwert dieser Technologie.

Mit Vaira zur digitalen Bauakte

Mit unserer Zwei-Komponenten Softwarelösung – bestehend aus einer zentralen Prozessplattform und der Smartphone-App – können Formulare, Listen und Verzeichnisse vor Baubeginn ganz individuell definiert und gestaltet werden. Berechtigte Personen können anschließend vor Ort alle notwendigen Eintragungen und Protokollierungen vornehmen sowie Messungen, Fotodokumentationen und Skizzen hinzufügen. Nach dem Abschluss eines Bauprozesses stehen dann alle Informationen vollständig, rechtssicher und übersichtlich für Folgeprozesse und das Archiv bereit. Das erleichtert Abrechnungserstellungen und die rechtssichere Nachvollziehbarkeit bei Havariefällen immens. Auch die Nachweispflicht ist so zu jeder Zeit abgedeckt.

Glücklicher Bauarbeiter, der ein Tablet in der Hand hält.
Auf dem Smartphone und dem Tablet einsetzbar: Vaira nimmt dir das Papier ab.

Zufriedener Bauarbeiter mit der digitalen Bauakte

Aufbau der Informationsseite zur digitalen Bauakte

Auf unserer Seite gehen wir für dich auf alle Vorteile, die sich durch die Nutzung der digitalen Bauakte von Vaira ergeben, ein. Dazu gehören auch Features, an die man eventuell nicht im ersten Moment denkt wie: die automatische Protokollierung, die Echtzeit-Synchronisation der Daten oder das individuell konfigurierbare Nutzer-Rollenmanagement.

Genauso wie bei der Seite Digitaler Hausanschluss mit Vaira haben wir uns dazu entschieden, dir schrittweise zu zeigen, wie aus der Theorie mit Vaira Praxis wird! Nach einer einleitenden Erklärung, wird der gesamte Arbeitsprozess mit Vaira einfach und verständlich Schritt für Schritt abgebildet. Ebenso simpel in der Handhabung unterstützt dich die Vaira-Prozessplattform im realen Einsatz dabei, deine Prozesse zu digitalisieren und deinen Betrieb so noch besser aufzustellen. Neben den Schritten selbst werden involvierte Akteure, notwendige Arbeiten innerhalb der Schritte sowie nützliche Vaira Features, die dabei helfen die einzelnen Schritte auszuführen, aufgelistet. Du erfährst also übersichtlich, wie Vaira dir helfen kann deine Prozesse zu optimieren – egal ob du dich bereits gut auskennst oder noch nicht so tief in der Thematik verhaftet bist. Abschließend werden die Vorteile durch die Nutzung der digitalen Bauakte resümiert und es wird ein kurzes Fazit gezogen.

Screenshot der Vaira-Website.
Erfahre auf unserer Informationsseite, wie die digitale Bauakte mit Vaira dich auch im Büro unterstützen kann.

Nützliche Nebeneffekte durch die Nutzung der digitalen Bauakte

Nützliche Nebeneffekte, die sich durch die Nutzung dieser Technologie ergeben, sind, dass Leitungs- und Planungsauskünfte in Zukunft noch professioneller und verlässlicher werden. Das Risiko von Bauunfällen wird so auf ein Minimum reduziert und Havariefälle können direkt und präzise behoben werden. Außerdem sind alle Dokumente für Folgeaufträge, Entstörungen und weitere Zwecke nachweisbar und rechtssicher gespeichert. Im Alltag profitierst du davon, dass alles, was du benötigst, mit wenigen Klicks erreichbar ist – egal ob im laufenden Bauprozess oder nach Abschluss des Bauvorhabens. Du kannst Bauakten bequem einsehen, suchen oder filtern ohne dich durch Aktenordner oder veraltete, langsame Software-Programme zu quälen!

Auch die Umwelt wird dir für den Einsatz der digitalen Bauakte danken, denn die Anzahl von Lecks wird reduziert sowie Materialien und Ressourcen massiv eingespart. Nicht nur die deines Unternehmens sondern auch die unserer Welt. Zum Thema der Nachhaltigkeit durch Vaira haben wir in der Vergangenheit auch schon einen längeren Beitrag verfasst Nachhaltigkeit als Antrieb für Digitalisierung.

Lass uns deinen Bedarf gemeinsam besprechen!

Bereit für die digitale Bauakte? Ruf uns einfach an und besprich mit unserem Vertriebsteam Präsentations- und und Lizenzierungsmöglichkeiten! Zusätzlich kannst du uns über unsere Social Media Kanäle auf Facebook und LinkedIn, per Mail oder durch die Teilnahme an unserer offenen Sprechstunde am 07.04.2022 erreichen. Über unser Webdemo-Buchungstool kannst du dir auch einen kostenlosen individuellen Termin buchen, um deinen Bedarf mit unserem Vertriebsteam zu besprechen und die weiteren Schritte zu planen.

Lass uns die Zukunft gemeinsam gestalten und zusammen Teil der digitalen Transformation werden. Vaira geht’s!

Digitaler Hausanschluss – relevant für alle Beteiligten

Digitaler Hausanschluss: Bauarbeiter dokumentiert Hausanschluss mit Vaira am Smartphone

Günstiger, schneller, qualitativ hochwertiger – diesen Monat präsentieren wir euch unsere neue Informationsseite zum digitalen Hausanschluss mit Vaira. Wenn ihr euch jetzt fragen solltet, was ihr damit zu tun habt und wie euch der digitale Wandel beim Hausanschluss helfen kann: Wir haben die Antworten für euch!

Laut Statista hatten 32.550.000 Personen im Jahr 2020 einen Gasanschluss in ihrem Haushalt. Rechnet man weitere Anschlusstypen wie Strom und Wasser, die nahezu in jedem Haushalt vorhanden sind sowie Glasfaseranschlüsse hinzu, wird das schiere Ausmaß und das Auftragsvolumen für Versorger und Bauunternehmen greifbar.

Das Thema betrifft uns also alle. Jeder Akteur hat dabei eine andere Perspektive:

Versorger denken an Themen wie die Gewährleistung der Grundversorgung, an komplizierte Planungsprozesse, Leitungsauskünfte, Datensicherheit und mehr.

Bauunternehmen assoziieren naturgemäß Dinge wie die Disposition, Vermessungsprozesse, Material- und Leistungsdokumentationen, die sachgemäße Ausführung von Bauaufträgen, Grabungen und Aufmaßerfassungen mit dem Wort Hausanschluss.

Endverbraucher hingegen wollen in der Regel einfach das alles funktioniert, schnell geht und nicht zu teuer wird.

Digitaler Hausanschluss: Bauarbeiter dokumentiert Hausanschluss mit Vaira am Smartphone
Ein digitaler Hausanschluss mit Vaira bringt auf der Baustelle und in Büros machen die Dokumentation effizienter.

Der digitale Hausanschluss – hochwertige Daten und Nachhaltigkeit mit Vaira

Genau hier kommen Vaira und der digitale Hausanschluss ins Spiel. Die neue Informationsseite stellt den komplexen Prozess möglichst einfach dar. Vaira hat sich zum Ziel gesetzt, alle Akteure in ein Boot zu holen und das Beste für euch herauszuholen.

Unsere digitale Prozessplattform sowie unsere AR-Vermessungstechnologie helfen bei der Datenerfassung und erleichtern ausführenden Unternehmen die Arbeit auf dem Bau. Dabei ergeben sich auch Vorteile für Mensch und Umwelt. Zum einen umgehen wir mit einem konsequent digital gedachten Hausanschluss viele Frustmomente im Prozess. Zum anderen führt ein digitaler Hausanschluss- und Dokumentationsprozess auch zu mehr Nachhaltigkeit, indem Bauzeiten verkürzt werden, präziser gegraben wird und so Materialien eingespart werden können. Diesem Thema haben wir in der Vergangenheit bereits einen eigenen Artikel zur Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit als Antrieb für Digitalisierung gewidmet.

Wie? Das zeigen wir euch exemplarisch anhand des Hausanschlussprozesses. Vaira deckt die gesamte Prozesskette für alle beteiligten Akteure ab. Auf unserer Informationsseite haben wir euch einen Beispiel-Prozess des digitalen Hausanschlusses von der Planung über den Bau und die Dokumentation bis hin zur Abrechnung aufbereitet. Generierte Daten stehen mit Vaira immer allen und jederzeit zur Verfügung. Egal ob die Erstellung von Material-, Leistungs- oder Dispositionslisten, Stammdatenerfassungen, Aufmaßerfassungen, Skizzen oder Leistungsabrechnungen. Durch das Baukastenprinzip von Vaira kann jeder Auftrag individuell gestaltet werden. Alle Daten, Bilder, Vermessungen und Skizzen sind nachhaltig gespeichert und können nicht mehr verloren gehen. So sparen sich Anwender viele Nerven, Zeit, Ressourcen und somit auch Kosten.

Auch im Büro sorgt Vaira für reibungslose Abläufe in den Arbeitsroutinen aller Beteiligten.

Der Aufbau der Informationsseite „Digitaler Hausanschluss”

Um diese durchaus erklärungsbedürftige Thematik etwas anschaulicher zu machen, zeigen und erklären wir euch, wie und an welchen Stellen ihr mit Vaira die gesamte Dokumentation des Hausanschlussprozesses in Zukunft problemlos durchführen könnt. Wir gehen auf der Seite speziell auf die einzelnen Akteure – Versorger, Bauunternehmen und Dokumentationsdienstleister – ein und erläutern den Prozess Schritt für Schritt. So möchten wir euch zum einen unser Produkt erklären und zum anderen wertvolle Informationen geben, damit wir zusammen digital und nachhaltig die Zukunft gestalten können.

In jedem Schritt stellen wir zusätzlich dar, welche Akteure an den jeweiligen Schritten beteiligt sind und zeigen auf, welche Vaira-Features euch dabei unterstützen, den jeweiligen Prozessschritt auszuführen. Auf der Seite erfährst du also kompakt, wie Vaira dir helfen kann, deine Prozesse zu vereinfachen und zu optimieren.

Screenshot der neuen Informationsseite. Klicke hier, um zu unserer neuen Informationsseite zum digitalen Hausanschluss zu gelangen.
Klicke auf das Bild, um zu unserer neuen Informationsseite zum digitalen Hausanschluss zu gelangen.

Muster-Workflow mit einzigartiger Engine für alle Anwendungsfälle

Zusätzlich haben wir einen Muster-Workflow für den Hausanschluss erstellt, um euch zu demonstrieren, wie das Arbeiten mit der Vaira-Prozessplattform konkret aussieht. Hier kommt unsere einzigartige Workflow-Engine zum Tragen. Jeder Anwender kann sich seinen eigenen Workflow, angepasst an die jeweilige Auftragssituation, selbst zusammenstellen und diesen nach seinen persönlichen Bedürfnissen anpassen. Aus deinen unterschiedlichen Workflows kannst du dann mit einem Klick einzelne Vorgänge erstellen, die den kompletten Prozess automatisiert durchlaufen und Beteiligten alle benötigten Informationen vollautomatisch und in Echtzeit zur Verfügung stellen.

Um das Prinzip der Workflow-Engine konkreter zu machen: Bei einem Bauauftrag ist möglicherweise die Beauftragung und Disposition verschiedener Bauunternehmen durch Versorger notwendig. Bei einem anderen Auftrag müssen generierte Daten aus der Begehung vor Ort festgehalten werden und bei einem dritten Auftrag müssen zusätzliche Materialien oder Leistungen durch die Bauarbeiter nachträglich erfasst werden. Oftmals treten die Anwendungsfälle auch alle gleichzeitig auf. Die Prozessabläufe können nach Belieben in einem oder in unterschiedlichen Workflows entworfen werden und anschließend beliebig viele Aufträge nach diesem Schema erzeugen. Mithilfe der Workflow-Engine und dem Zusammenspiel zwischen Prozessplattform und Smartphone-App ist die Dokumentation mit nur wenigen Handlungsschritten möglich.

Screenshot eines Workflows in der Vaira Workflow-Engine. Auf unserer Informationsseite findest du den Screenshot auch in hoher Auflösung.
Screenshot eines Workflows in der Vaira Workflow-Engine. Auf unserer Informationsseite findest du den Screenshot auch in hoher Auflösung.

Nun wünschen wir dir noch viel Spaß beim Erkunden der neuen Informationsseite. Sollten sich Fragen ergeben, kannst du gerne eine kostenfreie Web-Demo mit uns vereinbaren. Auch über konstruktives Feedback sind wir dankbar, um Informationen für dich in Zukunft noch besser aufbereiten zu können. Unser Vertriebsteam freut sich auf deinen Anruf, deine Mail oder eine gemeinsame Webdemo.

In diesem Sinne: Vaira geht’s!